Aufgabenbereiche

Bevor Sie sich bei uns bewerben, sollten Sie sich überlegen, welches Berufsbild zu Ihnen passt. Ein/e Redakteur/in befasst sich beispielsweise in einem Bildungsmedienverlag mit ganz anderen Aufgaben als im Tageszeitungsgeschäft. Was macht genau ein/e Produktmanager/im bei uns? Und was zeichnet die Arbeit der Schulbuchberater/innen aus? Hier finden Sie Anhaltspunkte.

Redakteur/in im Verlag

Die/der Redakteur/in entwickelt neue Bildungsmedien und baut bestehende Titel aus. Sie/er ist verantwortlich für ihren Inhalt und kümmert sich um die Einholung von Rechten, wenn dabei Fremdtexte, -bilder und -grafiken dabei zum Einsatz kommen. Die Herstellung von Bildungsmedien ist Teamarbeit: Die/der Redakteur/in arbeitet auf der einen Seite eng mit den Autoren, für deren Betreuung er verantwortlich ist, zusammen und auf der anderen Seite mit dem Produktmanagement.

Die Entwicklung eines Schulbuchs oder eines anderen Bildungsmediums beginnt mit gründlicher Konzeptionsarbeit. Die/der Redakteur/in muss dafür stets die methodisch-didaktischen Entwicklungen im Bildungsmedienmarkt beobachten und analysieren. Die Kundenbedürfnisse und Zielgruppen sollte sie/er sollte genau kennen und natürlich auch immer einen Blick auf das Wettbewerbsumfeld haben. Marktforschungsvorhaben begleiten, Konzeptionsvorschläge erstellen, an Wirtschaftlichkeitsprüfungen mitwirken – das alles gehört ebenfalls zu den redaktionellen Vorarbeiten. Gibt es grünes Licht für das Projekt, dann stehen Titelfindung, Einband- und Layout-Gestaltung sowie die Zusammenstellung und Betreuung des Autorenteams auf dem Plan.

Jetzt kann die Arbeit am Manuskript beginnen: Die/der Redakteur/in leitet das Autorenteam an, koordiniert dessen Arbeit und überprüft die Manuskripte auf Einhaltung der Konzeption und sachliche Richtigkeit. Anders als in anderen redaktionellen Berufen schreiben die Redakteure selbst hier in der Regel keine Texte. Stehen die Inhalte, bereitet die/der Redakteur/in die Manuskripte für den Satz vor und organisiert die Grafik- und Bildauswahl. Zu den weiteren redaktionellen Arbeiten gehören die Durchführung der Korrekturgänge und ggf. die Vorbereitung der Fassung, die beim zuständigen Ministerium zur Genehmigung eingereicht wird. Meist werden anschließend auch Ableitungen des Werkes für weitere Bundesländer erstellt.

Produktmanager/in im Verlag

Am Markterfolg eines Bildungsmediums trägt die/der Produktmanager/in einen wesentlichen Anteil. Sie/er koordiniert die Planung der jeweils betreuten Werkreihe und bereitet den Markteintritt mit fachbezogenem Marketing vor. Hier ist Teamgeist gefragt: Die/der Produktmanager/in arbeitet in enger Abstimmung einerseits mit der Redaktion und andererseits mit dem Vertrieb zusammen.

Wie die Redaktion beobachtet auch das Produktmanagement kontinuierlich das Marktgeschehen. Mit Hilfe von selbst initiierten Marktforschungsuntersuchungen wirkt es bei der Positionierung von Werkreihen sowie bei der Gestaltung und Titelfindung von Werken mit. Wirtschaftlichkeitsprüfungen liegen ebenfalls in der Hand der/des Produktmanagers/Produktmanagerin.

Hauptaufgabe ist aber die Planung und Durchführung von Marketingmaßnahmen. Die/der Produktmanager/in organisiert das projektbezogene Marketing, entwickelt Marketingkonzepte, beauftragt und brieft Agenturen zur Entwicklung von Werbemitteln und sorgt für deren termingerechten Druck und Versand. Auch Erfolgskontrolle muss sein: Wie sich die Marketingmaßnahmen betriebswirtschaftlich ausgewirkt haben, gehört zu ihren/seinen Abschlussuntersuchungen.

Schulbuchberater/in

Schulbuchberater/innen nehmen eine wichtige Schnittstellenfunktion zwischen den Kundinnen und Kunden auf der einen Seite sowie den Redaktionen und dem Produktmanagement auf der anderen Seite ein: Durch ihre direkte Kundennähe können sie die Marktsicht in den internen Abteilungen widerspiegeln und sie in der Aufbereitung und Vermittlung neuer bildungsrelevanter Informationen an den Schulen beraten. Mit der Tätigkeit der/des Schulberaters/in schließt sich der Kreis bei der Erstellung von Bildungsmedien in unserer Verlagsgruppe.

Der/die Schulberater/in ist im täglichen Kontakt mit Lehrpersonen an den Schulen und Bildungseinrichtungen und berät umfassend über schulfach- und länderspezifische Bildungsmedien aus unserer Verlagsgruppe. Dabei entwickelt sie/er einen Blick für die Besonderheiten des Bildungswesens und nimmt neue didaktische und methodische Strömungen und Themen aufmerksam wahr, die zur Weiterentwicklung unseres Bildungsportfolios beitragen.

Der/die Schulberater/in besucht und berät Grundschulen und weiterführende Schulen, hält Kontakte zu Schulbehörden und Studienseminaren, führt Veranstaltungen und Lehrerfortbildungen durch und besucht Messen. Im berufsbildenden Bereich werden daneben Kontakte zu Firmen und Ausbildern/innen sowie Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern gepflegt.

Eine solide Markteinschätzung, Spaß an der Kommunikation mit unseren Kundinnen und Kunden, Freude am Präsentieren und eine starke Affinität zu Bildungsmedien auch im digitalen Bereich zeichnen eine/n guten Schulberater/in aus.

Die Kombination aus hoher Eigeninitiative und Selbstorganisation einerseits und der Einbindung in regionale Teams andererseits ermöglicht dem/der Schulberaters/in eine flexible Arbeitsweise innerhalb eines gemeinsamen Rahmens.

 

Zu den aktuellen Stellenangeboten

 

 

Nach oben