Pressemeldung

Braunschweig, 28.01.2019

„Schulbuch des Jahres 2019“: Drei Oberstufenlehrwerke von Westermann sind nominiert

Drei Lehrwerke von Westermann hat das Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung für den Preis „Schulbuch des Jahres“ nominiert: „Zeit für Geschichte“, „Diercke Erdkunde“ und „Camden Town Oberstufe" - drei Schülerbände für die Einführungsphase der Sekundarstufe II. Den Schulbuch-Preis vergibt das Georg-Eckert-Institut zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Didacta Verband für innovative Schulbuchkonzepte.

In der Kategorie Gesellschaft wurden „Zeit für Geschichte- Ausgabe für die Einführungsphase Niedersachsen“ und „Diercke Erdkunde – Einführungsphase Niedersachsen“ für die Auszeichnung vorgeschlagen. „Zeit für Geschichte“ vermittelt die verbindlichen inhaltlichen Schwerpunkte unter anderem durch vielfältige Arbeitsformen, die selbstständiges Handeln fördern. In einem umfangreichen Glossar erhalten Schülerinnen und Schüler Anleitungen zum Umgang mit verschiedenen Aufgabenstellungen, und in einem speziellen Klausurtraining können sie verschiedene Aufgabenformate gezielt einüben.

Das Lehrwerk „Diercke Erdkunde“ legt ebenfalls großen Wert auf die Förderung von Selbstständigkeit. Es leitet Schülerinnen und Schüler an, fachliche Zusammenhänge und Erklärungen individuell oder in Gruppen zu erschließen. Dabei unterstützt der Schülerband Kreativität und Selbstverantwortung. Ein differenziertes Aufgabenkonzept aus Wahl- und Zusatzaufgaben zusammen mit Hilfestellungen ermöglicht individuelle Zugangsweisen zu den einzelnen Themen. Ein Klausurtraining ist ebenfalls enthalten.

Für die Kategorie Sprachen ist das Lehrwerk „Camden Town Oberstufe“ nominiert. Es zeichnet sich durch seine umfangreichen und kleinschrittigen Übungseinheiten aus. Besondere Akzente setzt der Band mit den Themen interkulturelle Kommunikation und Sprachbewusstheit, zu denen eigene Übungsseiten angeboten werden. Mit seinem mehrstufigen Differenzierungskonzept trägt „Camden Town Oberstufe“ der großen Heterogenität in vielen Klassen der Einführungsphase Rechnung.

Der Preis „Schulbuch des Jahres“ würdigt jährlich Bildungsmedien, die laut Georg-Eckert-Institut „Mut zu inhaltlichen, didaktisch-methodischen sowie gestalterischen Innovationen zeigen und die Herausforderungen des kompetenzorientierten Lernens aufnehmen“. In diesem Jahr richtet sich der Fokus dabei speziell auf Lehrwerke für die Sekundarstufe II. Mehr als 40 Titel waren dafür eingereicht worden. Sechs von ihnen wurden nominiert und erhalten Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold. Verliehen wird der Preis am 19. Februar auf der Didacta in Köln.

Pressekontakt:

Dr. Regine Meyer-Arlt

Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG
Georg-Westermann-Allee 66
D-38104 Braunschweig

+49 531 708-200
presse@westermanngruppe.de

Pressebilder

Unsere Pressebilder finden Sie hier

Nach oben