Der Sieger des Diercke WISSEN Geographiewettbewerbs 2022 kommt aus Barcelona

Zum zweiten Mal in der Geschichte von Diercke WISSEN steht ein Schüler einer deutschen Schule im Ausland ganz oben auf dem Siegertreppchen: Der 15-jährige León Niemietz von der Deutschen Schule Barcelona glänzte mit seinem Geographiewissen und konnte sich damit den Sieg sichern. Die Plätze zwei und drei gingen an Elias Hackmayer aus Oranienburg (Brandenburg) und Aaron Podehl aus Duderstadt (Niedersachsen). Die 16 Landessiegerinnen und Landessieger aus den Bundesländern und León Niemietz, Finalist der deutschen Schulen im Ausland, hatten heute, am 10. Juni, beim Bundesfinale spannende Fragen im Live-Quiz beantwortet. Das Finale fand wegen der Covid19-Pandemie erstmals als virtuelle Show statt.

Welche deutsche Stadt wäre bei einem Meeresspiegelanstieg von einem Meter ganz oder teilweise unter Wasser? Wie hoch ist der Anteil der Menschen, die in Südamerika in Städten leben? Sind die CO2-Emissionen pro Kopf in China oder Deutschland höher? Diesen und weiteren Fragen mussten sich die Finalistinnen und Finalisten im Bundesfinale stellen. Das Finale wurde erstmals als Gameshow ausgetragen, an der alle Mädchen und Jungen gleichzeitig teilnahmen.

Die drei Erstplatzierten erhielten einen Pokal aus Glas. Als Sieger darf sich León Niemietz außerdem über ein nachhaltig produziertes Longboard der Marke ARBOR freuen. Elias Hackmayer erhielt als Zweiter ein Indoorboard der Marke BoarderKING, Aaron Podehl als Dritter bekam ein Reise-Fernglas von Monte Stivo. Die anderen Landessiegerinnen und Landessieger, die am Finale teilgenommen hatten, gingen ebenfalls nicht leer aus: Sie erhielten ein Gewinnerpaket, das unter anderem eine Diercke Collegetasche und einen Diercke Weltatlas enthielt. 
 

 

Foto: © Max Heise