Hilfe für ukrainische Kinder

Westermann stellt 10.000 Arena-Bestseller übersetzt als Sonderausgaben zu Verfügung

Die Westermann Gruppe hat ukrainischen Kindern, die vor dem Krieg nach Deutschland geflüchtet sind, 10.000 Bestseller aus dem Arena Verlag geschenkt. Die Titel sind als Sonderausgaben jeweils auf Ukrainisch und Russisch erschienen und richten sich an ukrainische Kinder, die jetzt deutsche Schulen besuchen.

Der Arena Verlag, der zur Westermann Gruppe gehört, hat für dieses Projekt mit seinen ukrainischen und russischen Lizenzpartnern zusammengearbeitet, die die ausgewählten Titel bereits übersetzt und veröffentlicht haben. Es handelt sich um die ersten Bände der Reihen „Mein LOTTA-Leben“ von Alice Pantermüller, „Woodwalkers“ von Katja Brandis, „Die Duftapotheke“ von Anna Ruhe, „Robin Cat“ von Christian Seltmann sowie um einen Band „Erdbeerinchen Erdbeerfee“ von Stefanie Dahle. Schulen konnten die Titel für ihre ukrainischen Schülerinnen und Schüler über Westermann bestellen.

„Wir sind von dem riesengroßen Interesse überwältigt“, bilanziert Nicole Bornemann, Geschäftsführerin Vertrieb bei Westermann, „nach wenigen Tagen und viel schneller als erwartet waren alle Titel vergriffen.“ Die Bücher sollen Kindern, die ihr Zuhause verlassen mussten und häufig Schreckliches erlebt haben, ein wenig Trost verschaffen.

„Ganz besonders möchten wir an dieser Stelle den Urhebern und Urheberinnen sowie den lizenzgebenden Verlagen danken, die für diese Aktion auf ihre Honorare verzichten“, sagt Arena-Geschäftsführerin Alexandra Schönleben. Dass die Titel in beiden Sprachen – Ukrainisch und Russisch – zu haben sind, darauf legte das Projektteam bei Westermann besonderen Wert: Alle Kinder aus der Ukraine sollten das Angebot nutzen können, egal ob sie Ukrainisch oder Russisch sprechen.