Kinder am Ball: Westermann Gruppe und Per Mertesacker Stiftung kooperieren für die Lernförderung

Die Westermann Gruppe und die Per Mertesacker Stiftung haben eine Kooperation zur Förderung benachteiligter Kinder vereinbart. Westermann wird den Projektgruppen der Per Mertesacker Stiftung jährlich Lehr- und Lernmaterialien zur Verfügung stellen.

Die Per Mertesacker Stiftung setzt sich für die soziale Integration von Kindern in der Region Hannover ein. Die Projekte richten sich vor allem an Kinder mit Migrationshintergrund, mit Lernschwächen und aus schwierigen sozialen Bedingungen. Für sie bietet die Stiftung Lernförderung in Kombination mit Fußballtraining an. In außerschulischen Projektgruppen erhalten rund 100 Kinder Sprachunterricht und Nachhilfe von qualifizierten Pädagogen. 
Damit die Kinder am Ball bleiben, begleitet die Stiftung sie über einen Zeitraum von zehn Jahren – von der ersten bis zur zehnten Klasse. Dafür stellt die Westermann Gruppe die benötigten analogen und digitalen Lehr- und Lernmaterialien bereit. Sie nutzt im Gegenzug das Feedback der Lehrkräfte des Projekts für die Weiter- und Neuentwicklung von Produkten.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Bildungschancen für Kinder mit nicht optimalen Ausgangsbedingungen zu verbessern“, sagt Nicole Bornemann, Geschäftsführerin Vertrieb der Westermann Gruppe, „deshalb freuen wir uns sehr, jetzt Bildungspartner der Per Mertesacker Stiftung zu sein.“

„Die Westermann Gruppe als einer der größten Bildungsmedienanbieter in Deutschland ist für unsere Arbeit der optimale Partner“, sagt Timo Mertesacker, Vorstandsvorsitzender der Stiftung und Bruder des Stiftungsgründers und ehemaligen Nationalspielers Per Mertesacker, „gemeinsam können wir bewirken, dass sozial benachteiligte Kinder nicht länger im Abseits stehen – beim Fußball und in der Schule.“