Klassiker zum industriellen Rechnungswesen: Der Schmolke/Deitermann erreicht die 50. Auflage 

Am 6. April erscheint das Standardwerk Schmolke/Deitermann, „Industrielles Rechnungswesen – IKR“ von Westermann in seiner 50. Auflage. 1978 war es als Schülerbuch für die berufliche Bildung gestartet. Heute ist es ein umfassendes Lehr- und Nachschlagewerk für das Rechnungswesen über die schulische Berufsbildung hinaus. 

Dr. Siegfried Schmolke, Schulleiter in Leverkusen und Manfred Deitermann, damals Lehrer an der Schmolke-Schule, verfolgten schon in den 1960er Jahren das Ziel, „gute“ Buchführungsbücher herauszubringen, die auf persönlichen Lehrerfahrungen fußten. Nach einer Reihe von Vorläufern erschien 1978 der „Schmolke/Deitermann“. Im gleichen Jahr ergänzte der Lehrer und Kollege Wolf-Dieter Rückwart das Autorenteam. Das Buch war ein Senkrechtstarter: Bereits im Folgejahr ging es in die 3. Auflage. Seinen Erfolg verdankt es bis heute seiner klaren Struktur, der präzisen Sprache, anschaulichen Beispielen, praxisorientierten Übungsaufgaben und nicht zuletzt den gewissenhaften und regelmäßigen Aktualisierungen. Dabei blieb der Aufbau stets gleich: Am Anfang steht die Buchführung, dann folgen der Jahresabschluss sowie die Auswertung des Jahresabschlusses und den Abschluss bildet die Kosten- und Leistungsrechnung. 

Ursprünglich war das Buch für Schülerinnen und Schüler der kaufmännischen Berufsschulen und Berufsfachschulen bestimmt. Inzwischen wird der Schmolke/Deitermann darüber hinaus an beruflichen Gymnasien, Hochschulen, Berufsakademien, in der Weiterbildung und in Betrieben genutzt. Der Ausbau zu einem umfassenden Rechnungswesenbuch ließ seinen Umfang im Laufe der Jahre von 383 auf 638 Seiten anwachsen. Viele vertiefende Informationen und Zusatzmaterialien finden sich mittlerweile als Ergänzungen zum Buch auf der Schmolke/Deitermann-Homepage sowie in der digitalen Version des Buchs im Westermann-Unterrichtssystem BiBox. 

Nach dem altersbedingten Rückzug der Autoren Schmolke und Deitermann betreuen seit 2011 Dr. Susanne Stobbe und Björn Flader mit Wolf-Dieter Rückwart die jährlichen Überarbeitungen und die Weiterentwicklung des Longsellers. In ihnen verbindet sich umfassende berufliche Expertise in Wissenschaft, Unterrichtspraxis sowie Aus- und Weiterbildung. 

Aus dem Klassiker ist inzwischen eine Lehrwerksfamilie hervorgegangen: Neben vier Kerntiteln zum Rechnungswesen und zur Buchführung in Industrie sowie Groß- und Außenhandel führt eine eigene Lehrwerksreihe in das Rechnungswesen verschiedener Berufe ein. 
 

Zur Jubiläumsseite mit Autoreninterview

Zu den Schmolke/Deitermann-Produkten