Ralf Grümme wird Geschäftsführer des Georg Westermann Verlags

Am 1. November 2021 wird Ralf Grümme neben Hartmuth Brill in die Geschäftsführung der Georg Westermann Verlag GmbH eintreten. Hartmuth Brill wird im April 2022 wegen des Erreichens der Altersgrenze die Westermann Gruppe verlassen, Ralf Grümme wird die Geschäftsführung des Verlags dann allein wahrnehmen. 

Im Georg Westermann Verlag sind die Aktivitäten der Westermann Gruppe in den Bereichen privates Lernen, dem sogenannten Nachmittagsmarkt, frühkindliche Bildung sowie Lernspiele und Lehrmittel angesiedelt. Noch stärker als bisher wird die Gruppe hier zukünftig auch ihr Geschäft mit Endkunden (B2C-Geschäft) bündeln.

Der 47-jährige Ralf Grümme (Foto links) verfügt über langjährige Führungserfahrung im Bereich Bildungs- und Wissenschaftsmedien. Er war unter anderem als Leiter E-Commerce bei der Cornelsen-Gruppe und Director Marketing beim internationalen Fachverlag De Gruyter tätig. „Der Georg Westermann Verlag ist programmseitig sehr gut aufgestellt. Ralf Grümme wird dies weiter ausbauen und mit seinen Erfahrungen wertvolle Impulse bei der Digitalisierung von Produktangebot und Vermarktung geben können,“ so Sven Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Westermann Gruppe. 

Hartmuth Brill hatte die Geschäftsführung der Georg Westermann Verlag GmbH im Februar 2017 übernommen. Seitdem treibt er den Integrationsprozess der bis dahin weitgehend eigenständig agierenden Marken im Bereich Nachmittagsmarkt und Lernspiele voran und entwickelt das vielfältige Programm erfolgreich weiter. Parallel war Brill bis Jahresende 2020 auch als Geschäftsführer der ebenfalls zur Westermann Gruppe gehörenden Schubi AG in der Schweiz tätig.