SCHUBI Lernmedien unterstützt Vertrieb von Telepräsenzrobotern für kranke Kinder

Sie heißen Kalle, Charly oder Ivi und sie helfen kranken Kindern, aus der Ferne live am Unterricht teilzunehmen: Telepräsenzroboter AV1 der Firma No Isolation. Damit die Avatare dort zum Einsatz kommen, wo sie benötigt werden, unterstützt SCHUBI Lernmedien, eine Marke von Westermann, jetzt Schulen bei der Vermittlung.

Ob zu Hause oder im Krankenhaus: Kinder und Jugendliche können den Roboter AV1 per Tablet und App steuern und ihn bewegen, über ihn hören, sprechen und sehen. Der AV1 lässt sie so teilhaben am Unterrichtsgeschehen – und auch am sozialen Miteinander in den Pausen. Das verbessert die Lebensqualität kranker Schülerinnen und Schüler erheblich. 

Die Telepräsenzroboter hat das norwegischen Unternehmen No Isolation entwickelt. SCHUBI Lernmedien ist nun in Deutschland die Anlaufstelle für Schulen zu Informationen, Miete oder Kauf des AV1. Derzeit nehmen etwa 250 Schülerinnen und Schüler in Deutschland mit dem AV1 am Schulunterricht teil. Nach vorsichtigen Schätzungen von No Isolation können 130.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland die Schule aufgrund einer Langzeiterkrankung nicht besuchen.

„Der AV1 ist ein tolles Produkt, das leider in Schulen noch zu wenig bekannt ist“, sagt Ralf Grümme, Geschäftsführer des Georg Westermann Verlags, „wir ermitteln den Bedarf an Schulen, klären dort über die Möglichkeiten des AV1 auf und möchten so dafür sorgen, dass kein Kind aufgrund seiner Krankheit sozial isoliert sein muss.“ 

Weitere Information zum AV1 und Kontakt