Schüler aus Baden-Württemberg gewinnt Diercke WISSEN Wettbewerb 2019

In der Aula des Wilhelm-Gymnasiums in Braunschweig kamen heute die 17 Finalisten des Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerbs zusammen, um beim Live-Quiz gegeneinander anzutreten. 16 Bundeslandsieger und ein Schüler der Deutschen Internationalen Schule Kapstadt stellten sich den anspruchsvollen Fragen rund um den Planeten Erde. Nach mehreren spannenden Quizrunden stand schließlich der Sieger fest: Lenny Münzer vom Gymnasium am Romäusring. Die Plätze zwei und drei belegten Jannes Patjens aus Stade und Torben Dolgner aus Neubrandenburg. 

Wie lang ist die Grenze zwischen Panama und Kolumbien, wie lautet der Name des östlichen Nachbarstaates von Uganda? – Derart knifflige Fragen zu Ländern, Kontinenten und vielem mehr stellten in den Vor- und Zwischenrunden die Finalisten auf die Probe. Von den 17 Schülerinnen und Schülern schafften es beim Live-Quiz in Braunschweig aber nur die Besten in die Endrunde. 

Zur Beantwortung der allerletzten Frage suchten die Kandidaten nach einem Fluss, dessen Name mithilfe der folgenden Tipps herausgefunden werden sollte: Er entspringt am Fuße des gleichnamigen Gletschers, durchbricht auf seinem Weg den Jura, wird teilweise von dem Mistral begleitet, umschließt im Unterlauf die von Versalzung bedrohte Camargue und braucht für den Durchfluss durch den Genfer See 11,4 Jahre.  Mit der richtigen Antwort – die Rhone – stand fest:  Lenny Münzer ist Geographie-Champion 2019.

Lenny Münzer gewinnt nicht nur ein nachhaltig produziertes Longboard von ARBOR, sondern bekommt, ebenso wie der Zweit- und der Drittplatzierte, automatisch eine Wildcard für den Diercke iGeo-Teamausscheid zur diesjährigen Geographie-Weltmeisterschaft. Außerdem erhalten alle Finalisten eine Diercke Collegetasche inklusive des aktuellen Diercke Weltatlas und einer Jahreslizenz des Diercke Weltatlas digital sowie eine Soulbottle Waterworld Trinkflasche.

Der Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerb, der von der Westermann Gruppe und dem Verband Deutscher Schulgeographen e.V. ausgerichtet wird, fand in diesem Jahr bereits zum 19. Mal statt und ist Deutschlands größter Geographiewettbewerb. Er durchläuft verschiedene Stationen vom Klassenentscheid über die Ermittlung des Schulsiegers bis hin zur Auswertung des Bundeslandsiegers und ist mittlerweile fester Bestandteil des Geographieunterrichts in den Klassen fünf bis zehn. Die Westermann Gruppe hat sich zusammen mit dem Verein zum Ziel gesetzt, die Jugendlichen auf spielerische Weise für die Geographie zu begeistern und auf die sich stetig verändernde Umwelt aufmerksam zu machen.