Westermann Berufliche Bildung sucht Autorinnen und Autoren

Die Westermann Gruppe sucht Autorinnen und Autoren für die berufliche Bildung. Auf dem Messestand D050 E59 in Halle 6 können sich interessierte Lehrerinnen und Lehrer während der Didacta in Köln vom 19.-23. Februar zu einer Autorentätigkeit beraten lassen.

Auf dem Messestand stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Programm Management zu allen Fragen der Lehrwerksentwicklung Rede und Antwort. Die Messe-Initiative ist der Auftakt einer großen Informationskampagne zum Thema Schulbuchautor.

Die Kampagne stellt dar, auf welche Weise Lehrerinnen und Lehrer von einer Autorenschaft profitieren können und welche Vorteile ihnen die Zusammenarbeit mit einem führenden Bildungsmedienverlag bietet. „Lehrerinnen und Lehrer können mit uns ihr Wissen einer breiten Zielgruppe zugänglich machen und dabei auf unsere Marktkenntnis bauen“, sagt Jenny Odenthal, Marketingleiterin für den Bereich Berufliche Bildung bei Westermann. Dabei sind die Autoren nicht auf sich allein gestellt: „Ein Lehrwerk entsteht im Team, und das besteht immer aus mehreren Autoren, aus Programm Managern, Redakteuren und Lektoren.“

Ein Film und eine Broschüre mit dem Titel „So entsteht ein Schulbuch“ erklären im Rahmen der Kampagne alles Wissenswerte zum Workflow der Schulbuchproduktion. Weitere Kampagnenbausteine sind Anzeigen, ein Imagefilm und eine Imagebroschüre sowie eine eigene Landingpage mit weiteren Informationen (www.westermann.de/berufsbildung/autorwerden), die ab 18. Februar zur Verfügung steht.

„Wir möchten mit der Kampagne verdeutlichen, welchen wichtigen Einfluss Lehrkräfte auf die berufliche Zukunft von Schülern und Auszubildenden haben“, sagt Jenny Odenthal, „und wir möchten Lehrerinnen und Lehrer ermuntern, im eigenen Fachgebiet mit einem eigenen Buch Impulse zu setzen.“

Sie finden uns auf der Didacta in Halle 6.1, D050, E059