Westermann Gruppe erhält Landesauszeichnung „Digitaler Ort Niedersachsen“

Das Niedersächsische Wirtschafts- und Digitalisierungsministerium hat der Westermann Gruppe die Auszeichnung „Digitaler Ort Niedersachsen“ verliehen. Damit würdigt das Land das Engagement des Unternehmens bei der Gestaltung des digitalen Wandels in Niedersachsen und darüber hinaus.

In einer Feierstunde am 25. Oktober am Firmensitz in Braunschweig stellte Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung im Wirtschaftsministerium, die Verdienste der Westermann Gruppe bei der Entwicklung und Förderung digitaler Bildung heraus und sagte: „Die Westermann Gruppe trägt entscheidend dazu bei, dass der Digitalpakt Schule gelingt, indem didaktisch und inhaltlich gesicherte Medien zur Verfügung gestellt werden.“

Die Westermann Gruppe ist der bisher einzige Preisträger in der Region Braunschweig. Das Unternehmen wurde für seine innovativen Unterrichts-, Lern- und Diagnosesysteme ausgezeichnet. Das breite digitale Portfolio der Verlagsgruppe bietet Bildungsmedien für alle Schulstufen von der Grundschule bis zur Beruflichen Bildung sowie auch für privat Lernende und deckt die gesamte Spannbreite von Apps über interaktive Schulbücher bis hinzu Portalen ab. Dabei greift die Westermann Gruppe auf langjährige Erfahrungen zurück: Eines der bekanntesten digitalen Produkte, das Leseförderportal Antolin, ist bereits seit 2001 auf dem Markt.

Mit der Initiative „Digitale Orte Niedersachsen“ möchte Niedersachsens Wirtschafts- und Digitalisierungsministerium vorbildliche Projekte zum Gelingen der Digitalisierung noch stärker in die öffentliche Wahrnehmung rücken.